1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Kommentar: Bäcker und Metzger leiden extrem unter hohen Energiepreisen

Meinung : Kommentar: Harte Zeiten für Bäcker und Metzger

Unsere Recherche zeigt, dass den örtlichen Handwerksbetrieben derzeit viel abverlangt wird. Doch aus Angst, Kunden an die Discounter zu verlieren, können sie die gestiegenen Produktionskosten nur höchst moderat an die Kunden weitergeben.

Sie haben keine andere Wahl: Nur wer seine Kunden behält, hat eine Chance, die Krise zu überstehen. Schließungen drohen insbesondere in folgenden Fällen: Ältere Betriebsinhaber kurz vor dem Rentenalter, bei denen sich keine Betriebsnachfolge abzeichnet, könnte der Anstieg der Produktionskosten dazu bringen, früher aufzuhören und den Betrieb zu schließen.

Wenn die Gewinne schmelzen, werden sich gerade ältere Betriebsinhaber die Frage stellen, warum sie sich das überhaupt noch antun sollten. Der Einstieg ins Handwerk für Nachfolgekandidaten und Azubis wird durch die Krise ebenfalls erschwert. Am Bäcker- und Metzgerhandwerk wird der Ukrainekrieg, so wie es aussieht, nicht spurlos vorübergehen. Durch den Fachkräftemangel wird die Situation noch verschärft.

c.moeris@volksfreund.de