1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Kommentar zu Geheischnis in Morbach

Meinung : Beeindruckendes Projekt

Keine Frage, das Gemeindeschwester-plus-Projekt, das das Land aufgelegt hat, ist gut. Denn der Bedarf zur Unterstützung von hochbetagten Menschen, die möglichst lange selbstständig und zuhause wohnen bleiben wollen, ist groß.

Und viele Kommunen haben gar nicht die Möglichkeiten, finanziell noch mal draufzusatteln.

Und dennoch: Das Geheischnis ist besonders gut. Aus vielerlei Gründen: Zum einen brauchen auch „jüngere“ Senioren Hilfe. Vorteilhaft ist zudem, dass das Projekt nicht zeitlich befristet ist und nicht immer wieder verlängert werden muss. Das mag durchaus eine Formalie sein, aber das wissen die Betroffenen nicht. Und wer eine feste Stelle hat und gern als Gemeindeschwester plus arbeiten möchte, gibt dafür seine Anstellung wohl nicht auf. Und die beiden Fachkräfte leisten beeindruckende Arbeit. Auch den „Wohlfühlcharakter“, den die besondere Beratungsstelle hat, darf man nicht unterschätzen. Besonders erfreulich ist aber, dass das Geheischnis in der Gemeinde Morbach als wichtiger Baustein in ein Demografiekonzept eingebettet ist.

Denn letzten Endes müssen viele mithelfen, damit Senioren zuhause alt werden können.

i.rosenschild@volksfreund.de