1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Kommentar zur Sperrung der Zufahrten zum Erbeskopf

Zu: Sperrung der Straßen zum Erbeskopf : Notwendige Entscheidung

Damit hat ja wohl niemand gerechnet. In Zeiten von Corona besuchen ohne Liftverkehr mehr Gäste den Erbeskopf, als zu normalen Wintersportzeiten. Unvorstellbar! Und irgendwo kann man auch nachvollziehen, dass die Menschen in diesen Tagen, an denen viele Urlaub haben, raus in die Natur wollen und in den Schnee.

Denn vielerorts in Rheinland-Pfalz ist trübes und regnerisches Wetter.

Doch in dieser Dimension ist der Ansturm aus mehreren Gründen nicht vertretbar. Er ist es nicht, weil der Verkehr zusammenbrach und Einsatzkräfte kaum noch durchkamen – erfreulicherweise ist bis Redaktionsschluss nichts Gravierendes passiert. Und er ist es in Zeiten einer Pandemie schon gar nicht. Zwar sind die Besucher an der frischen Luft und die meisten sehen sich vor, aber es gibt eben Unbelehrbare, die die Regeln missachten. Und da sind auch Ordnungskräfte überfordert.

Und deshalb ist die Entscheidung der Verantwortlichen, zumindest in den nächsten Tagen das Areal rund um den Erbeskopf nicht zugänglich zu machen, bedauerlich, aber sinnvoll.

i.rosenschild@volksfreund.de