Nach der Kommunalwahl 2024 So weiblich ist Kommunalpolitik im Kreis Bernkastel-Wittlich

Bernkastel-Wittlich · Mehr Frauen in die (Kommunal)Politik: Das war das Ziel einer kreisweiten Initiative vor der Kommunalwahl. Hat sie etwas gebracht? Wie stark (oder schwach) Frauen nach den Wahlen in den Gremien oder unter den Bürgermeisterposten vertreten sind und warum die Mosel und die Vulkaneifel Vorbilder sein können.

Bei den Wahlen am 9. Juni wurden auch die neue Besetzung der kommunalen und lokalen Gremien gewählt. (Symbolfoto)

Bei den Wahlen am 9. Juni wurden auch die neue Besetzung der kommunalen und lokalen Gremien gewählt. (Symbolfoto)

Foto: vetter friedemann

Das Ziel war ehrgeizig. Vor den zurückliegenden Kommunalwahlen am 9. Juni waren im Landkreis 40 Prozent der Gemeinderäte mit keiner oder nur einer Frau besetzt. Das wollte unter anderem Gabriele Kretz, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Bernkastel-Wittlich, nicht hinnehmen und rief im vergangenen Jahr ein unverbindliches, überparteiliches Netzwerk für Frauen ins Leben, die an Gemeindepolitik interessiert sind.