Kandidatin für Ortsbürgermeisteramt „Wir müssen aktiv werden“: Was Christel Wieck in Thalfang anpacken möchte

Thalfang · Thalfang kann mehr aus sich machen, auch ohne dafür immer viel Geld ausgeben zu müssen: Davon ist Christel Wieck überzeugt. Wie die Kandidatin fürs Ortsbürgermeisteramt das schaffen will und warum sie bei Kurpark und Weiher in Thalfang gern damit anfangen würde.

 Der Weiher im Thalfanger Kurpark ist einer der Punkte im Ort, die Christel Wieck gern wieder attraktiver machen würde. Auch deshalb tritt die 65-Jährige bei der Ortsbürgermeister-Wahl am 9. Juni an.

Der Weiher im Thalfanger Kurpark ist einer der Punkte im Ort, die Christel Wieck gern wieder attraktiver machen würde. Auch deshalb tritt die 65-Jährige bei der Ortsbürgermeister-Wahl am 9. Juni an.

Foto: Trierischer Volksfreund/Christa Weber

Es ist ein sonniger Nachmittag im Kurpark in Thalfang. Die Anlage rund um den Weiher ist für Christel Wieck immer ein besonderer Anziehungspunkt im Dorf gewesen. Doch seit einiger Zeit habe sie den Eindruck, dass sich niemand mehr so richtig darum kümmere: „Der früher einmal sehr schöne Rundweg wird kaum noch genutzt“, sagt sie und zeigt über die Wasserfläche hinweg auf das gegenüberliegende Ufer: „Und da war mal ein Spielplatz, von dem nur noch eine Schaukel übrig ist.“ An einer Stelle sei zwar eine neue Liegebank aufgestellt worden, doch es fehle an einem „Konzept“, um den Park wieder attraktiver zu machen.