Konzert vor proppevollen Rängen

Beim Jahreskonzert des Musikvereins Monzelfeld hat das Jugendorchester Monzelfeld-Burgen den ihm überlassenen Vortritt für einen glanzvollen Konzertauftakt genutzt.

Monzelfeld. (urs) Der Musikverein Monzelfeld hat bei seinem Jahreskonzert die Früchte seines Engagements ernten können, ebenso wie das Jugendorchester Monzelfeld-Burgen, ein eingespieltes Ensemble, das sein Debüt gab. Unter Leitung von Stefan Thoes, auch Dirigent in Burgen, und Jugenddirigent David Brück begrüßte der Nachwuchs in einem mit mehr als 300 Gästen proppenvollen Bürgerhalle die Gäste. Wie das von Axel Weber dirigierte Orchester nahmen sie die Zuhörer mit auf eine Reise durch die Musikgeschichte. Diese spickten sie getreu dem Motto "The Power of Musik" sowohl mit Filmmusik als auch mit Märschen. Den "Baby-Elephant-Walk" widmeten die Musiker zwei besonderen Gästen, den Ortsbürgermeister-Kandidaten Sabine Rohr und Johannes Zanders. Glanzlichter waren ein Solo für Trompete (Carla Weber) und Gesangseinlagen von Diana Schommer und Detlev Hauch, "Eigengewächsen" des Vereins, der in Torsten Schmitt auch einen versierten Moderator hat.

Franz-Gerd Schmitz, zweiter Vorsitzender des Kreismusikverbandes, würdigte die gute Struktur mit einem Drittel junger Leute und zwei Drittel Älteren. Vorsitzender Hans-Josef Schommer weiß zudem die professionelle technische Unterstützung von Detlef Hauch von den "Hunsrücker Nachtschwärmern" zu schätzen. Das stimmungsvolle Ambiente trage zum stetig wachsenden Publikums-Zuspruch bei. Die Zuhörer achteten aber vor allem auf das musikalische Können. Martin Kimmling vom Musikverein Morscheid-Riedenburg war begeistert von der Musik. Ebenso wie ein Musiker aus Osann-Monzel, der sowohl die Auswahl der Stücke lobte als auch die "beeindruckende Jugendkapelle".