1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Kosten sparen: Gemeinden setzen auf neue Technik

Kosten sparen: Gemeinden setzen auf neue Technik

Traben-Trarbach (red) Die 15 Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach und die Stadt werden künftig mit der Firma Innogy (früher RWE) beim Betrieb und bei der Modernisierung der Straßenbeleuchtung zusammenarbeiten. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach Marcus Heintel unterzeichnete gemeinsam mit Stadtbürgermeister Patrice Langer, den Ortsbürgermeistern der beteiligten Gemeinden sowie mit Repräsentanten des Unternehmens in Starkenburg die entsprechenden Verträge, die eine Laufzeit bis 31. Dezember 2025 haben.


Im Gebiet der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach stehen mehr als 3200 Straßenleuchten. In den kommenden Jahren sollen diese auf LED-Technologie oder Natrium-Dampf-Hochdrucktechnologie umgerüstet werden, um Kosten zu sparen.