Kreis Bernkastel-Wittlich erhält für Gemeindeprojekte Geld vom Land

Zuschüsse : Ein warmer Geldregen für den Kreis

Für Gemeindeprojekte und Feuerwehrfahrzeuge im Kreis werden Landeszuschüsse in Höhe von 1,81 Millionen Euro bewilligt. Aus dem Investitionsstock fließen 1,72 Millionen Euro für insgesamt 15 Gemeindeprojekte in den Kreis Bernkastel-Wittlich:

Die Stadt Bernkastel-Kues erhält 530 000 Euro für den Ausbau und Neubau eines Teilstücks der Straße Bornwiese.

In Lieser wird der Ausbau der Richard-Wagner-Straße mit 74 000 Euro gefördert.

Für den Ausbau eines Reststücks der Kirchstraße erhält Monzelfeld 95 000 Euro.

96 000 Euro  fließen an Piesport zum Ausbau der Brotstraße.

Wintrich erhält 70 000 Euro für den Ausbau der Straßen Weingasse, In der Trift und im Winkel.

Zum Ausbau der Kunibert- und Schulstraße werden Zeltingen-Rachtig 37 000 Euro gewährt.

Thalfang erhält eine Zuwendung in Höhe von 77 000 Euro für den Ausbau der Haardtwaldstraße.

 Burg kann sich über eine Förderung von 40 000 Euro für die Errichtung eines Funktionsgebäudes mit Toilettenanlage freuen.

Für die Erneuerung der Dacheindeckung am gemeindeeigenen Gebäude in der Brunnenstraße erhält Enkirch 71 000 Euro.

85 000 Euro Förderung bekommt Irmenach für die energetische Sanierung und Herstellung der Barrierefreiheit am Dorfgemeinschaftshaus.

Die Stadt Traben-Trarbach kann sich über eine Zuwendung in Höhe von 246 000 Euro für die Sanierung der Ruine Grevenburg freuen.

Die energetische Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses Starkenburg wird mit 36 000 Euro gefördert.

Eckfeld erhält 101 000 Euro für die Sanierung des Gemeindehauses Alte Schule.

Für den Ausbau der Straßen Kirchgasse und Zur Ziep in Niederöfflingen gibt es einen Zuschuss in Höhe von 110 000 Euro.

Sehlem erhält eine Förderung in Höhe von 58 000 Euro für die Sanierung der Friedhofsmauer.

Außerdem fördert das Land die Anschaffung von zwei Feuerwehrfahrzeugen aus Mitteln der Feuerschutzsteuer: die VG Bernkastel-Kues erhält 58 000 Euro für den Erwerb eines Mittleren Löschfahrzeugs MLF am Standort Piesport-Niederemmel. Die Verbandsgemeinde Traben-Trarbach bekommt eine Zuwendung in Höhe von 30 000 Euro für ein Mehrzwecktransportfahrzeug MZF 2 mit Ladehilfe für den Standort Irmenach-Beuren.

Mehr von Volksfreund