Auszeichnung: Kreis zeichnet drei soziale Projekte aus

Auszeichnung : Kreis zeichnet drei soziale Projekte aus

Die Gewinner des siebten Ideenwettbewerbes „Zu Hause alt werden“ im Kreis Bernkastel-Wittlich stehen jetzt fest. Drei Projekte werden ausgezeichnet: das Vorhaben „Sozialkoordinatorin/Gemeindeschwester vor Ort“ von der Ortsgemeinde Bausendorf, dem Arbeitskreis Miteinander, der Pfarrgemeinde Bausendorf und dem Caritasverband MEH, „Zu Hause alt werden in Gornhausen“, angeboten  vom Heimat- und Verkehrsverein Gornhausen-Fronbachtal und das Programm „Fitness kennt kein Alter“ vom Turn- und Sportverein Wehlen.

Das wurde in der jüngsten Kreisausschusssitzung bekannt gegeben.

In Bausendorf soll eine Sozialkoordinatorin als Ansprechpartnerin für ältere und hilfsbedürftige Menschen und deren Angehörige dienen. Zwei Sprechstunden hat Ute Werner, gelernte Krankenschwester und Caritas-Mitarbeiterin, bereits angeboten. Sie betreibt Netzwerkarbeit und stellt unter anderem Kontakte zu Seniorengruppen und behördlichen Ansprechpartnern her. Der Heimat- und Verkehrsverein bietet Kulturveranstaltungen an, die vor allem ältere Menschen erreichen sollen. Und der Turn- und Sportverein Wehlen macht ein ortsnahes Sportangebot am Vormittag für die Generation Ü60. Ziel ist die Erhaltung und Verbesserung der körperlichen Mobilität im Alter.

Die Träger der Projekte werden zu einer Preisverleihung eingeladen. Zudem beschloss das Gremium, die Kreisverwaltung mit der Ausschreibung eines achten Ideenwettbewerbs zu beauftragen.

Mehr von Volksfreund