Kultur: Kreisausschuss beschließt Kultur-Förderung

Kultur : Kreisausschuss beschließt Kultur-Förderung

Ein Mitmach-Musical, die Merscheider Ortschronik und ein besonderes Konzert erhalten Zuschüsse. 

() Der Kreisausschuss hat in seiner zurückliegenden Sitzung die Förderung von drei Kulturprojekten beschlossen:

620 Euro aus dem Kulturförderprogramm bekommt das integrative Mitmach-Musical Watakanka des Musikvereins Lüxems, das Ende Oktober aufgeführt wurde. 90 Kinder wirkten dabei mit. Die Gesamtleitung hatte Stefan Barth.

Den Höchstbetrag der möglichen Förderung in Höhe von 2500 Euro bekommt die Ortschronik des Heimatvereines Merscheid. Der Verein möchte voraussichtlich im Frühjahr 2020 die Chronik des rund 400 Einwohner zählenden Orts herausbringen. Dazu hat sich innerhalb des Vereins eine Arbeitsgruppe gebildet, die das Projekt seit 2013 auf ehrenamtlicher Basis vorantreibt. Die Chronik umfasst rund 500 Seiten, gegliedert in 17 Kapitel. Es ist eine Auflage von 400 bis 450 Exemplaren geplant. Mit 400 Euro fördert der Kreis auf Beschluss des Kreisausschusses das Konzert „Macht hoch die Tür“ des Männerquartetts Bernkastel-Kues gemeinsam mit dem Musikverein der Stadt Bernkastel-Kues. Das Konzert ist am 14. Dezember (Samstag) in der St.-Michael-Kirche Bernkastel mit den beiden Gesangssolisten Fernando Graf (Tenor) und Gerd Elsen (Bass). Organist ist Josef Thiesen. Zuschüsse aus dem Kulturförderprogramm des Kreises können bis zu 20 Prozent der tatsächlich entstehenden und nachzuweisenden Material- und Fremdkosten, in der Regel maximal bis zu 2500 Euro gewährt werden. Sie können nur bis zur Deckung des Fehlbetrages ausgezahlt werden.

Mehr von Volksfreund