1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Kreischorverband Bernkastel-Wittlich feiert 70. Geburtstag

Kultur : Geistreiche Unterstützung fürs Singen

Der Kreischorverband besteht seit 70 Jahren. Das Jubiläum war eines der Themen des  Kreischorverbandstags in Gonzerath. Die Truppe um Heribert Kappes hat große Pläne.

„Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unsere Liebe nicht“, so gestaltete der Männergesangverein „Liederkranz“ Gonzerath den Auftakt zum Kreischorverbandstag. Die anwesenden rund 50 Personen eint auf jeden Fall die Liebe zum Gesang, denn sie sind Vertreter ihrer heimischen Gesangvereine.

In 48 Vereinen mit 60 Chören singen im Landkreis Bernkastel-Wittlich etwas mehr als 1300 Menschen aktiv, mehr als 1500 sind fördernde Mitglieder. Bedauernd erklärt der Kreisvorsitzende Heribert Kappes: „Es ist schade, dass im Vorjahr mit dem Männergesangverein Horath und dem Gesangverein Flußbach zwei Chöre ihre aktive Tätigkeit einstellen mussten. Insgesamt ist die Zahl der aktiven Sänger um 73 zurückgegangen.“ Weiter sagt er: „Es gibt aber auch Grund zur Freude. In der vergangenen Vorstandssitzung konnten wir die Aufnahme des Chors Kollektivsolo, der in Maring-Noviand seinen Sitz hat, beschließen.“

Viele Aktivitäten gab es im vergangenen Jahr. Wie Kreischorleiter Josef Thiesen berichtet,wurde auf dem Kueser Plateau ein ganztägiges Seminar „Singing English“ veranstaltet.

Er erklärt: „Die Dozentin übte dabei mit den rund 30 Teilnehmern die englische Aussprache und besonders die das Singen betreffenden Aspekte.“ Zudem gab es ein Kreischorkonzert, bei dem rund 60 Menschen im Chor sangen, mehrere Stücke einübten und vortrugen. Die Kreischorjugend hat ebenfalls einen Workshop veranstaltet, bei dem Kinder und Jugendliche aus fünf Chören teilgenommen haben.

Das Jubiläum des Kreischorverbands wird im Mai mit einem „Chor Total“ gefeiert. 35 Chöre und Ensembles mit mehr als  500 Sängern werden in Bernkastel-Kues ihr Können zeigen. „Wir wollen die Menschen persönlich mit unserer Musik bereichern, Vielfalt zeigen und ein gemeinsames Erleben ermöglichen“, betont Heribert Kappes.

Das Auftaktkonzert ist am 25. Mai in der Mosellandhalle. Das singende Moseltal findet am 26. Mai in den Kirchen und auf den Plätzen der Stadt statt. Neben den Vorbereitungen für die Jubiläumsveranstaltung haben die Verbandsmitglieder weitere Ideen, wie sie die Menschen zum Gesang bringen wollen. „Das Rudelsingen in Bernkastel-Kues im vergangenen Jahr, das von der Kultur und Kur Bernkastel beworben worden ist, war ein großer Erfolg. Mich haben der Enthusiasmus und die vielen Menschen überrascht. In diese Richtung könnte ich mir auch ein Konzept von uns vorstellen.“

Die Einnahmen waren in den vergangenen Jahren leicht rückläufig. Deshalb will man nun vorsichtiger haushalten, beispielsweise wird der Zuschuss zur Anschaffung von Noten von 75 auf 50 Prozent und der Höchstzuschuss für Notenmaterial pro Jahr von 350 auf 250 Euro gesenkt. Damit die Gemeinschaft auch außermusikalisch beim gastgebenden Gonzerather Männerchor gepflegt werden kann, hatte Andreas Hackehtal, Bürgermeister von Morbach, noch ein hochprozentiges Geschenk dabei, den „Jakob-Maria- Mierscheid-Geist“. Der als Mitglied im Gonzerather Verein registrierte Sänger war leider mal wieder verhindert, aber so war wenigstens sein Geist vor Ort.