1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Kreisverwaltung übernimmt ehrenamtlichen Dolmetscher-Pool

Ehrenámt : Kreisverwaltung übernimmt ehrenamtlichen Dolmetscher-Pool

(red) Das Integrationsbüro der Kreisverwaltung übernimmt ab 2021 die Verwaltung des ehrenamtlichen Dolmetscher-Pools. Die im Jahr 2014 entstandene Initiative des Arbeitskreises der Integrationspartner Bernkastel-Wittlich war bisher beim DRK Kreisverband angesiedelt.

Dort kümmerte sich die Migrationsfachkraft Carmen Jondral-Schuler (Mitte) um die Verwaltung, Organisation, Neugewinnung und Betreuung des Dolmetscher-Pools und koordinierte auch den Einsatz.

Derzeit sind rund 50 Ehrenamtliche aktiv unter anderem in den Sprachen Arabisch, Türkisch, Kurdisch, Farsi, Dari, Tigrinja, Somali, Russisch, Kroatisch, Lettisch, Litauisch, Singhalesisch und Rumänisch. Bei den Ehrenamtlichen handelt es sich nicht um amtlich vereidigte oder amtlich bestellte Dolmetscher im Sinne des Dolmetschergesetzes. Sie leisten vielmehr Alltagshilfe und unterstützen neuzugewanderte Bürger im täglichen Leben und bei der Kommunikation mit Behörden, Einrichtungen sowie Organisationen aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich. Diese Arbeit wird nun vom Integrationsbüro der Kreisverwaltung von Ute Erz (links) und Veronika Kutschin (rechts) weitergeführt.

Wer Interesse an einer Mitarbeit im Dolmetscherpool hat, ist willkommen. Gesucht werden derzeit Sprachmittler für Bosnisch, Serbisch und Ungarisch. Kontakt: Ute Erz (E-Mail: ute.erz@bernkastel-wittlich.de, Telefon 06571/14-2390) und Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte Veronika Kutschin, (E-Mail: veronika.kutschin@bernkastel-wittlich.de, Telefon 06571/14-2226).   Foto: Mike-D. Winter/Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich