1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Kreisverwaltung Wittlich hisst Fahne zum Tag Nein zu Gewalt an Frauen

Frauen : Kreisverwaltung hisst Fahne gegen Gewalt an Frauen

(red) Zum Internationalen Tag „Nein zu Gewalt an Frauen und Mädchen“ wurde an der Kreisverwaltung in Wittlich die Fahne „Frei leben“ gehisst. Die Fahne gilt als Mahnung das Thema Gewalt in engen sozialen Beziehungen und Gewalt gegen Frauen als öffentliches Thema wahrzunehmen, es aus der Tabu-Zone herauszuholen und sich explizit gegen Gewalt zu positionieren.

In ihrer kurzen Ansprache zitierte die Gleichstellungsbeauftragte, Gabriele Kretz, Holger Münch, den Präsidenten des Bundeskriminalamtes: „Gewalt in Partnerschaften äußert sich als Stalking, Bedrohung, sexueller Übergriff, Körperverletzung, Vergewaltigung bis hin zu Mord und Totschlag. Sowohl psychisch als auch physisch ausgeübte Gewalt hinterlässt tiefe Wunden bei den Opfern. Partnerschaftsgewalt findet meist hinter geschlossenen Haustüren statt. Die Opfer werden nicht bemerkt oder trauen sich nicht, aus Angst vor den Konsequenzen, Anzeige zu erstatten. Neben der täglichen Arbeit der Strafverfolgungsbehörden kommt vor allem den vielen staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen eine große Bedeutung zu, die den Opfern mit ihren Hilfsangeboten zur Seite stehen“. Foto: Kreisverwaltung Wittlich