1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Krönender Abschluss der Orgelmatineen

Krönender Abschluss der Orgelmatineen

Cochem. (red) Am Weinfest-Samstag, 31. August, spielt Marion Oswald zum krönenden Abschluss der Orgelmatineen um 11 Uhr in der St. Martins kirche in Cochem berühmte Stücke für Orgel in Original und Bearbeitung.

Die Organistin an der Oberlinger-Orgel eröffnet das Konzert mit der fulminanten Toccata d-Moll von Bach, gefolgt von der Fuge. Nach so viel Dramatik wird es "mozärtlich" leicht mit der "Sonate facile" und dem "Rondo alla Turca". Ein weiteres Stück ist Edvard Griegs "Hochzeitstag auf Troldhaugen". Das "Ave Maria" von Franz Schubert ist original für Singstimme und Klavier. Marion Oswald lässt auf der Orgel aparte Klänge ertönen. Als krönender Abschluss erklingt die Toccata F-Dur von Charles M. Widor. Als Zugabe gibt es ein besonderes "Schmankerl", das die Organistin noch nicht verrät. Nach dem Konzert sind alle auf die Orgelempore eingeladen, um das Riesling-Register zu genießen. Nach dem Konzert wird ein Beitrag zur Förderung der Kirchenmusik erbeten.