Krönender Saisonabschluss

TRABEN-TRARBACH. (red) Der Creuznacher Ruderverein 1876 richtete in diesem Jahr die Landesmeisterschaften im Rudern für die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Saarland aus.

Der Begriff Südwestdeutsche Meisterschaften ist hier in den letzten Jahren zu einem festen Begriff der Regattaszene geworden. Frank Georg, seit diesem Jahr allein verantwortlich für das Regattatraining, konnte bereits auf eine erfolgreiche Teilnahme am Bundesentscheid der Vereine in Berlin zurückblicken. Die aufwändig neu gestaltete Regattastrecke in Niedernhausen bei Bad Kreuznach erfreut sich bei den Wassersportlern großer Beliebtheit, weil es hier keinen unterbrechenden Schiffsverkehr gibt. Die Qualifikationsrennen waren begleitet von Dauerregen. Zumindest den Ruderern von der Mosel hatte dies nicht geschadet. Die Hürden für die sonntäglichen Finalläufe wurden genommen. Michael Hellbach im LeichtgewichtsEiner der 13-Jährigen fuhr ein ungefährdetes Rennen über 500 Meter und wurde damit unerwartet Landes- und Südwestmeister. Dasselbe Resultat erzielte Vereinskamerad Valentin Bogner im Einer der (nicht-leichten) 13-Jährigen. Allerdings musste er in seiner Klasse heftig kämpfen, um schließlich doch als Erster die Ziellinie zu überqueren. Michael und Valentin gingen später erneut an den Start, diesmal zusammen im Doppelzweier der 13/14-Jährigen. Hier trafen sie ausschließlich auf Jahrgangsältere, die dann den späteren Sieg unter sich ausmachten. Die Doppelstädter beendeten als Viertplatzierte das Rennen. Anna Bogner konnte in den Vorläufen im Einer der 13-jährigen Mädchen noch die zweitbeste Zeit für sich verbuchen. Entsprechend hoffnungsvoll ging sie am Sonntag ins Rennen. Aber irgendwie lief es an diesem Tag nicht so wie gewollt. Eine Behinderung durch eine gegnerische Ruderin hinnehmend, ruderte sie immerhin noch auf dem dritten Rang ins Ziel.