1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Künstlergespräch im Juli mit Dietrich Wenzel in der Synagoge in Wittlich

Ausstellung : Künstlergespräch im Juli mit Dietrich Wenzel

Das für den 22. Mai geplante öffentliche Künstlergespräch mit dem Leipziger Zeichner und Maler Dietrich Wenzel, der in der Städtischen Galerie Wittlich ausstellt, fand wegen der Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht statt.

Der Künstler wird sich  am Freitag, 31. Juli, um 17 Uhr, in der Kultur- und Tagungsstätte Synagoge in Wittlich mit dem Kurator der Ausstellung, Herrn Dr. Richard Hüttel, zu einem öffentlichen Gespräch treffen.

Kurz vor den Einschränkungen des öffentlichen Lebens Anfang März 2020 wurde in der Synagoge die Ausstellung „Meisterschaft“ mit den Arbeiten Dietrich Wenzels eröffnet.

Der 1934 in Berlin geborene Wenzel studierte an der Hochschule für Graphik und Buchkunst in Leipzig unter anderem als Schüler von Werner Tübke. Seine Zeichnungen beeindrucken mit künstlerischer Qualität, technischer Perfektion und subtiler Aussagekraft, heißt es in einer Pressemitteilung der der Stadtverwaltung. Gezeigt werden Porträts, Selbstbildnisse, Stillleben und Historiendarstellungen. Es handelt sich um Leihgaben aus öffentlichem und privatem Besitz, die dem Kulturamt der Stadt Wittlich leihweise überlassen wurde. Die Ausstellung ist noch bis 30. August in der Städtischen Galerie zu sehen.

Zu dem Künstlergespräch in der Synagoge sind nur 50 Personen zugelassen. Der Eintritt ist frei. Eintrittskarten sind im Vorfeld in der Städtischen Galerie im Alten Rathaus erhältlich.

Weitere Informationen gibt es unter Telefon 06571/1466-0 oder info@kulturamt.wittlich.de