Kürzer geht nicht

TRIER. (red) Zwei Jahre Laufzeit bisher, rund 2000 Zugriffe im Monat, ständig bis zu 160 Angebote und viele erfolgreiche Vermittlungen: Die Praktika- und Diplombörse für die Region und Luxemburg bringt immer mehr Studierende und Unternehmer zusammen. Ab sofort werden die Praktika zudem gefördert.

Zu den "Kunden", die das Angebot von "schrittzwo" nutzen, gehören einerseits die Studierenden an Universität und Fachhochschule Trier. Auf Firmen-Seite sind es bisher beispielsweise der Gerolsteiner Mineralbrunnen, die Luxemburger Dependance der Unternehmensberater und Wirtschaftsprüfer von KPMG, viele kleinere Bertriebe sowie eine Reihe von Institutionen in der Region Trier und im benachbarten Großherzogtum. Vielleicht, weil es "schrittzwo" allen so einfach macht: "Pragmatischer geht's nicht", findet Thomas Rabe von der Initiative Region Trier (IRT), der auch die Idee für das Projekt hatte und es als kostenloses Angebot für alle Studierenden und Unternehmen auf deutscher und luxemburgischer Seite der Grenze entwickelte. Kooperationspartner der IRT bei "schrittzwo": die Transferstellen der Universität und der Fachhochschule Trier sowie die beiden Trierer Wirtschaftskammern. Die Internet-Börse sei schlicht der kürzeste Weg für alle, die einen Praktikumsplatz suchen, ein Diplom-Thema in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen der Region bearbeiten möchten oder - auf Seite der Firmen - einen solchen Platz zu bieten haben. Möglich sind außerdem Gesuche und Angebote für (Ferien-) Jobs, Praxissemester oder Themen für Magisterarbeiten. Das Motto: einfach, unkompliziert und kostenlos. "Einfach ein Inserat unter der Web-Adresse www.schrittzwo.de aufgeben", empfiehlt Rabe, "und schauen, was sich ergibt." Nach einer redaktionellen Prüfung durch die IRT (sie ist zugleich Träger der Börse) werden die Inserate im Netz eingestellt. Seit Anfang 2003 sind bereits zahlreiche Kontakte zwischen den Hochschulen, den Firmen oder Institutionen in der Region Trier und in Luxemburg vermittelt worden. Im Schnitt sind ständig zwischen 100 und 160 Such- und Angebotsinserate zu finden. Viele nutzen die Börse regelmäßig zur Ausschreibung von Praktika oder speziellen Aufgabenstellungen, die im Rahmen von Praxissemestern oder Diplomaufgaben bearbeitet werden sollen. Auch zahlreiche kleine und mittlere Firmen oder regionale Institutionen greifen immer wieder auf "schrittzwo" zurück. Die Erfahrungen und Rückmeldungen sind bislang durchgehend positiv. Mehr zu "schrittzwo" im Internet unter www.schrittzwo.de oder bei der Initiative Region Trier unter Telefon 0651/970 750. Internet: www.region-trier.de; E-Mail: info@region-trier.de./-agn