Kultige Spiele

SOHREN. (es) Wild gewordene Hunsrücker, Rheinhessen und andere "Nationen" erobern am 20. Mai im Schottenrock und mit Dudelsack das Gelände rund um die Bürgerhalle. Zu gewinnen gibt es bei den Hunsrück-Highland-Games original Dudel-Figuren. Die Trophäen für die neunte Auflage der Kult-Spiele fertigten kürzlich die Besucher der Tagesförderstätte der Lebenshilfe in Kastellaun.

Insgesamt 120 ebenholzfarbene Knopfaugen schauen einem abenteuerlustig entgegen. Wie eine kleine Kolonie stehen die 60 himmelblauen Kunststoff-Figuren mit ihren blaugrün karierten Schottenröcken im Gruppenraum der Tagesförderstätte in Kastellaun. Um den Hals tragen sie das Lebenshilfe-Logo. "Seit Ende Dezember haben unsere Bewohner und wir die so genannten Dudel hergestellt", erzählt Betreuer Günter Michel. Fast alle "Trophäen" für die neunten Hunsrück-Highland-Games am 20. Mai sind fertig. Die "Dudel" für die drei Erstplatzierten sind sogar bronze-, silber- und goldfarben angesprüht. "Wir haben uns überlegt, den Erlös der diesjährigen Wettkämpfe an die Lebenshilfe in Kastellaun zu spenden", sagt Highland-Games-Cheforganisator Manfred Kupp. Die Bewohner der Tagesstätte haben dafür die Produktion der "Dudel" übernommen. Das Geld aus den Spielen soll dem Wohnheim für schwerst- und mehrfachbehinderte Menschen zu Gute kommen, das in etwa eineinhalb Jahren in Kastellaun stehen soll. Von den Gesamtkosten von rund vier Millionen Euro übernimmt das Land zwei Millionen Euro. Die andere Hälfte soll über Spenden und andere Finanzierungsquellen getragen werden. "Bislang haben wir etwa 87 500 Euro aus Spenden zusammen", so Lebenshilfe-Geschäftsführer Gerd Martin. Für die Hunsrück-Highland-Games haben sich rund 400 Teilnehmer angemeldet, die in verschiedenen Disziplinen gegeneinander antreten werden. Dazu gehören beispielsweise Baumstammwerfen, Steinstoßen sowie Bogen- und Armbrustschießen. Für die Kinder gibt es parallel dazu eigene Schottenspiele. Nach der Siegerehrung steigt das neunte Internationale Folk-Festival. Hierfür haben sich die Oberweseler Gruppe "Tamburo Indiavolato", die "St. Gangolf Pipes & Drums" und die Bands "Sceal Eile", "The Seer" und "Tanzwut" angekündigt. Weitere Infos unter www.hunsrueck-highlander.de.