Kunst im Weinberg

Zum 1000-jährigen Bestehen der Ortsgemeinde Reil zeigen am kommenden Samstag Schüler ihre Kunst im Weinberg.

Reil. (red) Als Auftakt zu den zahlreichen Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläumsjahres zum 1000-jährigen Bestehen der Ortsgemeinde Reil findet am Samstag, 23. Februar, von 9 bis 18 Uhr eine Landschaftsaktion der besonderen Art statt. Auf Initiative des Gemeinderatsmitglieds Wilfried Grooten konnte der Maler und Bildhauer Walter Mangold aus Bengel für diese Aktion gewonnen werden. Mangold ist Kunstlehrer am Gymnasium Traben-Trarbach. Im Rahmen des Projektes "Kunst im Weinberg" setzen an diesem Samstag zunächst fünf Arbeitsgruppen von Schülerinnen und Schülern des Traben-Trarbacher Gymnasiums ihre Entwürfe in der Reiler Gemarkung um. Aktive Weinbergsparzellen wie auch Brach- und Rodungsflächen werden zu vergänglichen Kunstwerken in der Kulturlandschaft.Themenkomplexe wie beispielsweise das Rauchverbot, der Grüne Punkt und Handys werden mittels verschiedener Materialien (unter anderem Sägemehl, Kalk, Grassamen, Trester und Weinbergspfähle) verarbeitet und in landschaftsprägende Strukturen überführt. Eine weitere Aktion ist für den März 2008 ebenfalls in der Reiler Gemarkung vorgesehen, die auch von der Ortsgemeinde Reil und Weinbergsbesitzern aus Reil und Burg begleitet und unterstützt wird.