Kunstwerk aus Eis

Eisenschmitt. Peter Rob nutzte die klirrende Kälte um ein Kunstwerk zu schaffen. Nach sechs Tagen und etwa 25 000 Litern Wasser war eine fünf Meter hohe Eispyramide entstanden. Vor dem eisigen Gebilde, das durch die Beleuchtung an einen Vulkan erinnert, posieren Andreas und Anne, die Kinder von Peter Rob.

(red)/TV-Foto: Gary Retterbush