KURZ

WITTLICH. Im Zusammenhang mit dem gesperrten Füßgängerüberweg in der Kurfürstenstraße am Parkplatz Oberstadt in Wittlich, weist die Firma SAG darauf hin, das der Grund für die immer noch fehlende Leuchte an den langen Lieferzeiten für den Lichtmast liege.

Der sei, so Bernhard Gessinger, SAG Wittlich, Anfang September bestellt worden. Man müsse von Lieferzeiten bis zu acht Wochen ausgehen. Der Mast sei immer noch nicht da, man hoffe aber, dass er bis Ende Oktober eingetroffen sei. Außerdem sei die SAG keine Tochterfirma der RWE mehr. Auch Bürgermeister Ralf Bußmer hat sich zu Wort gemeldet. Es sei nach dem Fototermin mit Bagger als Startschuss für das Verkehrsleitsystem anders als berichtet, doch schon an dieser Stelle gebaggert worden. Der Bürgermeister erklärt, dass die Stelle aus Gründen der Unfallverhütung mit Sand abgedeckt worden sei. Deshalb könne man nichts sehen. Das Fundament sei aber gelegt. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen. (sos)