L 60 zwischen Schladt und Oberöfflingen wird auf 4,5 Kilometern gesperrt

Verkehr : L 60 wird auf 4,5 Kilometern gesperrt

Mit den Bauarbeiten zur Sanierung der Landesstraße 60 zwischen Schladt und Oberöfflingen soll am Montag, 23. September, auf einer Länge von 4,5 Kilometern begonnen werden. Das teilt der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier mit.

Wegen der geringen Fahrbahnbreiten muss für das Vorhaben die Straße voll gesperrt werden. Bei dem Ausbau handelt es sich um eine Sanierung im Alt- beziehungsweise Restbestand. Neue Asphalttrag- und -deckschichten müssen aufgebracht werden.

Das Verkehrsaufkommen an der L 60 beträgt an der Stelle rund 536 Fahrzeuge in 24 Stunden mit einem Schwerverkehrsanteil von fünf Prozent. Die Umleitung erfolgt über die L 34 von Großlittgen über Minderlittgen, weiter über die K 54, Wittlich, L 52, Hasborn, L 64 und L63 über Niederöfflingen und Oberöfflingen sowie entsprechend umgekehrt. Die Strecke wird entsprechend örtlich ausgeschildert.

Und das ist nicht die einzige Baustelle vor Ort. Die Straßenbaubehörde weist darauf hin, dass zeitgleich die baustellennahe Landesstraße 16 im Bereich der Autobahnbrücke an der Anschlussstelle Manderscheid voraussichtlich zwischen Montag, 23. September, und Samstag, 28. September, zum Abbau der Traggerüste ebenfalls voll gesperrt wird.

Mit den Bauarbeiten an der L 60 ist die Firma Franz Lehnen GmbH & Co. KG aus Ürzig/Sehlem beauftragt.

Sie werden bei entsprechender Witterung rund acht Wochen andauern. Das Vorhaben erfolgt im Auftrag des Landes Rheinland-Pfalz mit einem Gesamtvolumen von rund einer Million Euro.

Der Landesbetrieb Mobilität Trier dankt den betroffenen Verkehrsteilnehmern für ihre Geduld und ihr Verständnis.

Mehr von Volksfreund