Lamborghini demoliert – Besitzer: „Nicht so schlimm“

Lamborghini demoliert – Besitzer: „Nicht so schlimm“

Da staunten die Polizisten in Bernkastel-Kues nicht schlecht, als sie am Sonntagmittag zu einem Unfall auf der L 47 gerufen wurden. Ein Lamborghini Diabolo 132 war nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Verkehrsschild zusammengestoßen. Der entstandene Schaden liegt bei rund 100.000 Euro. Der Besitzer nahm es relativ gelassen.


Erheblich beschädigt blieb der Wagen anschließend im Straßengraben liegen. Der Grund für den Unfall war ein gescheitertes Überholmanöver. Der Fahrer hatte versucht, ein anderes Fahrzeug zu überholen und hatte beim Beschleunigen die Kontrolle über seinen 530 PS starken Boliden verloren.

Der Fahrer hatte Glück im Unglück: außer einer zerrissenen Hose zog er sich bei dem Unfall keine Verletzungen zu. Dass sein Auto bei dem Unfall so stark beschädigt wurde, nahm der Unfallfahrer relativ gelassen hin. Der Grund: Er habe ein „ähnliches Gefährt noch zu Hause in seiner Garage stehen“, verriet er den Polizisten.

Die Reparatur des Lamborghini wird nach ersten Schätzungen bei rund 100.000 Euro liegen.

Mehr von Volksfreund