Land fördert Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schule

Bildung : Land fördert Schulsozialarbeit

Auch im kommenden Jahr fördert das Land die Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schulen und baut sie weiter aus.

„Schulsozialarbeiter leisten hervorragende Arbeit. Sie sind Vermittler zwischen Schülern, ihren Eltern und den Lehrkräften. Sie begleiten die Jugendlichen auf ihrem Weg in den Beruf und haben darüber hinaus auch ein offenes Ohr für die privaten Sorgen und Nöte der jungen Frauen und Männer.“ Das erklärte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig, die jetzt den öffentlichen und freien Trägern mehr als 1,54 Millionen Euro für Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schulen bewilligt hat.

Insgesamt fördert das Land im kommenden Jahr an 61 öffentlichen Berufsschulen Schulsozialarbeit mit insgesamt 2,7 Millionen Euro.

Zu den geförderten Schulen gehören auch die Berufsbildenden Schulen Bernkastel-Kues und Wittlich.

(red)
Mehr von Volksfreund