1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Land plant den Kauf des Hunsrückhauses

Land plant den Kauf des Hunsrückhauses

Das Land Rheinland-Pfalz will das Hunsrückhaus am Erbeskopf übernehmen. Das hat Ingo Steinhauer vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten am Mittwochnachmittag in der Sitzung des Zweckverbandes Erbeskopf mitgeteilt.

In Kürze sollen Verhandlungen über die Modalitäten wie den Kaufpreis beginnen. Das Hunsrückhaus soll, wie berichtet, zum ersten von drei Nationalparktoren umgebaut werden. Die Mitglieder des Zweckverbandes, Vertreter des Kreises, der Verbandsgemeinde Thalfang, der Einheitsgemeinde Morbach und verschiedener Ortsgemeinden, nahmen die Ankündigung positiv auf (ausführlicher Bericht folgt in der Freitagsausgabe). cst