Land zahlt knapp 200 000 Euro für Generationenhaus

Land zahlt knapp 200 000 Euro für Generationenhaus

Die Gemeinde Altrich erhält Geld für ein Projekt aus dem Dorferneuerungsprogramm. Das hat Innenminister Roger Lewentz mitgeteilt.

Für den Umbau des alten Feuerwehrhauses in ein "Generationenhaus Altreia" wurden 197 800 Euro bewilligt. Das sind rund 50 Prozent der förderfähigen Kosten. Das Vorhaben bringe zahlreiche Vorteile für die Dorfgemeinschaft. Es entstehen zahlreiche Kommunikations- und Aufenthaltsräume für alle Generationen an einem zentralen Ort, sagte der Minister. Der Grundschule fehlt im Rahmen der Ganztagsbetreuung eine Mensa, in der ein gemeinsames Mittagessen möglich wäre. In Zukunft soll das Generationenhaus Altreia Schüler verpflegen und gleichzeitig einen Mittagstisch für Senioren bieten. red

Mehr von Volksfreund