Landschaften der Mosel in Aquarell

Landschaften der Mosel in Aquarell

Bernkastel-Kues. (red) Die Sonderausstellung des Kunstmalers Günter Baum im historischen Spielzeug-, Puppen- und Ikonenmuseum im Kloster Machern ist noch bis zum 30. Juni zu sehen. Baum hat die Landschaften der Mittelmosel zwischen Brauneberg und Kröv eingefangen.

Die Ausstellung erzählt über Günter Baums gelebte Kindheit in Wehlen. Dort begann er in der Schulzeit mit dem Malen: zunächst in Bleistiftzeichnungen, dann Wasserfarben, später Öl, um letztendlich seine große Liebe zu den Aquarellfarben zu entdecken.

Die Ausstellung ist täglich (außer am 6. April ) von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Künstler ist am 11. April ab 14.30 Uhr persönlich vor Ort.

Mehr von Volksfreund