Landschaftliche Kompositionen

BERNKASTEL-KUES. Eine neue Ausstellung wird am Sonntag, 11. Mai, 11 Uhr, in der Akademie Kues eröffnet. Gezeigt werden Werke von Elinor Rotem. Die Künstlerin malt Öl auf Leinwand und macht fein gearbeitete Radierungen. Ihr Thema sind landschaftliche Kompositionen in Israel. Die Arbeiten wirken impressionistisch und zugleich naturalistisch, da Lokalfarben dominieren. Mit der Ausstellung dieser israelischen Künstlerin soll ein Beitrag zum besseren Verstehen des Landes und Staates Israel geleistet werden. Und da die Künstlerin selbst anwesend ist, können die Gäste die Gelegenheit nutzen, mit ihr über die israelische Kunst der vergangenen 100 Jahre zu sprechen. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts hat keine israelische oder jüdische Kunst existiert. Warum dies so war und wodurch eine Veränderung kam, darüber wird Elinor Rotem am Montag, 12. Mai, um 19 Uhr sprechen.