Laster stürzt Hang hinab: Polizei ermittelt

Mülheim · Warum ein Laster am Montag am Mülheimer Berg den Hang hinab in ein Waldstück gestürzt ist (der TV berichtete), ist noch unklar. Die Polizei ermittelt derzeit die Unfallursache und bittet um Hinweise.


Auf der Serpentinenstrecke zwischen Monzelfeld und Mülheim kam ein talwärts fahrender Sattelzug in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Gespann durchschlug die Leitplanken, stürzte in das steil abfallende Gelände neben der Straße und kam dort auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Zug musste von der Feuerwehr gegen weiteres Abrutschen gesichert werden. Nach fast zwei Stunden Bergungsarbeiten gelang es den Rettungskräften, den im Führerhaus eingeklemmten 42-jährigen Fahrer aus seiner schwierigen Lage zu befreien. Dieser wurde in ein Krankenhaus gebracht, erlitt jedoch keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Die L 158 musste für die Bergungsarbeiten durch ein Kranunternehmen bis in den Abend für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 000 Euro. red
Augenzeugen werden gebeten, sich bei der Polizeidienststelle in Bernkastel-Kues zu melden, Telefon 06531/95270.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort