Lauffeld

"Auf der grünen Wiese" und trotzdem nah dran - das könnten sich die die Gewerbegebiete Laufeld I und II sowie Wallscheid I und II auf die Fahne schreiben. Der 311 400 Quadratmeter große Platz für die leistungsstarken Unternehmen liegt nur zwei Kilometer von der Autobahn A1/A48 entfernt. Für viele Firmen ist das in den vergangenen Jahren zum optimale Standort geworden. Weiterer Pluspunkt: Die Gewerbegebiete sind nur 50 Kilometer vom Trierer Containerbahnhof und Hafen entfernt. Bis zum Luxemburger internationalen Flughafen sind es gerade mal 87 Kilometer. Die internationale Anbindung ist für viele Betriebe, die exportieren enorm wichtig. Bei den 15 angesiedelten Unternehmen sind Hunderte von Mitarbeitern beschäftigt. Von Laufeld in alle Welt

Das Areal, nah am Ort Wallscheid, ist bereits seit den 60er Jahren als Gewerbegebiet erschlossen. Traditionsfirma Meeth produziert seit dem Jahr 1963 Fenster und Türen in Serie - mittlerweile eine Million pro Jahr. Dem ehemaligen Tischlerbetrieb folgten im Gebiet Wallscheid II vor 20 Jahren weitere Betriebe. Seit zehn Jahren "explodiert" quasi das Areal bei Laufeld. Firmen aus einer großen Branchenpalette tragen Laufeld als Adresse in die Welt. Die Verbandsgemeinde Manderscheid plant derzeit eine Erweiterung. Laufeld III soll 6,4 Hektar groß werden

Davon sollen 3,6 Hektar gewerbliche Flächen sein. Der Kommune liegen die leistungsstarken Unternehmen am Herzen. Bereits im Jahr 2001 wurde die Verbandsgemeinde Manderscheid vom rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium als "Mittelstandsfreundliche Kommune" ausgezeichnet.

Mehr von Volksfreund