1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Lebendiger Vortrag zum Thema "Lernen lernen"

Lebendiger Vortrag zum Thema "Lernen lernen"

Unterschiedliche Lerntypen, praktische Übungen und theoretische Grundlagen: All das beinhaltete ein Vortrag an der Grundschule Hasborn.

Hasborn. Die Grundschule am Eichenhain in Hasborn hatte zu einem Elternabend eingeladen. Referent Michael Kary vom gemeinnützigen Verein LvB Lernen bescherte den rund 70 Interessierten einen informativen und unterhaltsamen Abend, in dem jeder das Lernverhalten seiner Kinder oder auch sich selber wiederfinden konnte.
Im ersten Teil des Vortrags ging es um theoretische Grundlagen und Annahmen des derzeitigen Forschungsstands zum Thema Lernen und Wiederholen. Der Referent schilderte humorvoll wie Informationen im Gehirn sortiert, abgelegt und wiedergefunden werden können. Er konnte das Publikum zu kleinen Selbsttests motivieren, indem er etwa eine Hälfte der Anwesenden eine unstrukturierte Liste mit 20 Dingen innerhalb von zwei Minuten auswendig lernen ließ und die andere Hälfte als Kontrollgruppe die selben Begriffe vorsortiert und in Spalten lernen durften. Die Vorstrukturierung des Lernstoffs half dabei im Schnitt etwa doppelt so viel lernen zu können.
Auch die Bedeutung der Wiederholung für das dauerhafte Lernen wurde anschaulich belegt. Kary erklärte auch die vier unterschiedlichen Lerntypen logisch-abstrakt, sicherheitsliebend, emotional und kreativ-chaotisch. Aufgelockert durch kleine Anekdoten aus der Praxis ließ diese Typenbeschreibung an eigene Erfahrungen denken, so hatten Eltern ihre eigenen Kinder und Lehrer so manchen Schüler dabei vor Augen. red