Lebensnah und ausdrucksstark

Sein neues Buch wird der unermüdlich arbeitende Himmeroder Mönch Pater Stephan Senge am Donnerstag, 1. Dezember, in der Synagoge in Wittlich vorstellen. Unterstützen werden ihn der aus Wittlich stammende Schauspieler Manuel Klein und die Pianistin Roswitha Aulenkamp.

Wittlich. Worum geht es in dem neuen Buch des aktiven über 80-jährigen Sudanreisenden? Der aus dem Lukas-Evangelium bekannte Zachäus, der Zöllner, der aufgrund seiner geringen Körpergröße auf einen Baum klettert, um den Einzug Jesu beobachten zu können, wird von Pater Stephan ideenreich und zugleich originell aus dem biblischen Kontext in unsere Gegenwart transformiert - als Zachäus Meier, Bewohner eines Turmbaus im Hochhaus, und als Mönch Zachäus, angesiedelt in einem scheinbar zeitentrückten Zuhause. Beide lassen den Leser eine Fülle von Zweifeln und Irritationen, von sozialen und gesellschaftlichen Fragen erleben und nachvollziehen, die in ausdrucksstarker Sprache lebensnah geschildert werden. Gedichte des Autors und die Illustrationen der Wittlicher Grafikerin Ursula Hess machen das Buch zu etwas Besonderem.
Roswitha Aulenkamp, Pianistin, Komponistin und Universitätsdozentin an der Musikakademie in Kassel wird die Lesung umrahmen. Mit dabei sein wird auch Schauspieler Manuel Klein, derzeit am Pfalztheater in Kaiserslautern - nach langjährigen Engagements an Österreichs Bühnen - tätig. Er ist dem Wittlicher Publikum durch zahlreiche Auftritte bekannt. Der Eintritt ist frei, Beginn ist um 19.30 Uhr. red