1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Lehrpaten stehen den Neuen zur Seite

Lehrpaten stehen den Neuen zur Seite

Im August traten 40 Berufsanfänger im Alter zwischen 15 und 20 Jahren ihre Ausbildung bei Papier-Mettler an. Das Unternehmen mit mehr als 1200 Mitarbeitern produziert und vertreibt Papier- und Kunststoff-Verpackungen.

Morbach. (red/iro) In einem hart umkämpften Markt gelingt es nach Angaben von Jenny Campos, Marketing-Chefin bei Papier-Mettler in Morbach, nur durch "Spitzenqualität, im internationalen Wettbewerb zu bestehen". Basis für diesen Anspruch des Unternehmens mit 1200 Beschäftigten weltweit sind der hohe technische Standard und gut ausgebildete Mitarbeiter. "Die vergangenen Jahre haben uns gezeigt, dass wir dieses Niveau am besten durch eigene Ausbildung erreichen", sagt Claudia Künzer, verantwortlich für die Auszubildenden. Ausgebildet werden Industrie- und Informatikkaufleute, Fachkräfte für Lagerlogistik, Mediengestalter, Drucker, Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Elektroniker für Betriebstechnik, Industriemechaniker und Maschinen- und Anlagenführer. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 97 Auszubildende und Berufsakademie-Studenten. 40 von ihnen begannen in diesen Tagen ihre Ausbildung. Zur Unterstützung stehen den jungen Kräften Lehrpaten zur Seite. Angeboten werden Grundkurse für Metallverarbeitung in der eigenen Lehrwerkstatt, zusätzliche Lehrgänge durch das überbetriebliche Ausbildungszentrum Wittlich und sprachliche Weiterbildung. Joachim Thömmes bildet zurzeit 28 Industriemechaniker aus. "Neben der praktischen Ausbildung an 16 Werkbänken findet regelmäßig auch theoretischer Unterricht statt," erklärt Thömmes. Bei zwölf Auslandsniederlassungen können sich Mitarbeiter auch im internationalen Bereich verwirklichen, weiß Jenny Campos. Den jungen Leuten hilft das internationale Umfeld, zusätzliche Erfahrung zu sammeln und mit unterschiedlichen Kulturen in Kontakt zu kommen. Um die Auszubildenden optimal auf Prüfungen vorzubereiten, werden sie bereits einige Monate vor dem Prüfungsdatum zum gemeinsamen Lernen freigestellt. Das führe zu einem hohen Leistungsstandard. Pascal Hornberg, der seine Ausbildung als Industriemechaniker bei Papier-Mettler absolvierte, hat seine Ausbildungsprüfung der IHK Trier, Koblenz und Mainz im Januar dieses Jahres beispielsweise als Drittbester seines Jahrgangs bestanden.