1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Lesung mit Marita Spang im Hunsrücker Holzmuseum

Lesung : Marita Spang liest im Hunsrücker Holzmuseum

(red) Die Spiegel-Bestseller-Autorin Marita Spang, die in Morbach-Haag geboren ist, hat im  Hunsrücker Holzmuseum aus ihrem Roman „Die Frauenburg“ gelesen. Im Mittelpunkt steht Gräfin Loretta von Sponheim-Starkenburg, die 1328 den mächtigen Trierer Erzbischof Balduin von Luxemburg so lange auf der Starkenburg gefangen hielt, bis er auf ihre Forderungen einging.

Sie behauptete sich bereits in jungen Jahren äußerst geschickt in einer von männlichen Machtstrukturen und Intrigen geprägten Gesellschaft. Zwischen den Lesungen gab die Autorin immer wieder Einblicke in die regionale Geschichte, die es den Zuhörern ermöglichte, die Sequenzen des Romans in historische Zusammenhänge einzuordnen. Corona-bedingt erklärte sich die Autorin bereit, zweimal hintereinander zu lesen und ihre Bücher zu signieren. Als Dank für die äußerst spannende und informative Präsentation ihrer Recherchen, überreichte Museumsleiter, Michael Pinter, eine eigens von dem Idar-Obersteiner Künstler Armin Peter Faust angefertigte Zeichnung, die ihr Geburtshaus in Haag zeigt. Foto: Lothar Franz