Lidl wartet auf Baurecht

Der Discounter Lidl will im kommenden Jahr eine Filiale in Traben-Trarbach eröffnen. Voraussetzung: Der Stadtrat muss auf seiner nächsten Sitzung am 18. Dezember noch den Bebauungsplan beschließen.

Traben-Trarbach. (sim) Die Gespräche und Verhandlungen ziehen sich nun schon weit über ein Jahr hin. Die holländische Investorengruppe RVB Supermarkten B.V. beabsichtigt, auf dem Gelände des ehemaligen Edeka- und Raiffeisenmarktes in Traben ein Gebäude für den Discounter Lidl zu bauen und will ferner im unteren, leicht hängigen Bereich, fünf Doppelhäuser errichten. Das Gelände im Stadtteil Traben befindet sich zwischen der Köveniger Straße/Neue Straße/Am Laub loch. Der Lidl-Markt soll eine Verkaufsfläche von 1000 Qua drat metern umfassen. Ferner ist ein Non-Food-Markt vorgesehen. Pächter dieses Ladens wird aber nicht, wie zunächst vorgesehen, der KiK-Textilien-Konzern sein. Laut Michael Thiel, der im Auftrag des holländischen Unternehmens RVB Supermarkten B.V. das Projekt betreut, hat KiK dieses Vorhaben wieder zurückgezogen. Man stehe aber, so Thiel, in Verhandlungen mit einem anderen Unternehmen. Der Stadtrat hatte bereits im Spätsommer vergangenen Jahres für den Aufstellungsbeschluss des "maßnahmenbezogenen Bebauungsplans" grünes Licht gegeben. Die Planung sieht neben dem Bau des Discount-Marktes die Schaffung von 112 Parkplätzen vor sowie einer weiteren Halle, in der die Firma Hehn Taxi/Reifen einziehen kann. Die Zufahrt zu den Parkplätzen beziehungsweise zu den Märkten erfolgt ausschließlich von oben, also von der Kövenigerstraße aus. Vom unteren Bereich führt ein Fußweg zu dem Einkaufszentrum Die Investitionssumme beträgt rund 5,5 Millionen Euro. Der Stadtrat berät in seiner Sitzung am 18. Dezember über den Bebauungsplan, der Grundlage für das Beteiligungsverfahren der Träger öffentlicher Belange und der Bürger ist. Sofern keine gravierenden Einwände vorgebracht werden, kann dann vor aussichtlich bereits im Frühjahr Baurecht erteilt werden. Der Investor will dann sofort im Anschluss mit dem Bau beginnen. Im günstigsten Fall könnte der Lidl-Markt im Spätherbst 2008 öffnen.