"Liebe" ganz unterschiedlich präsentiert

"Liebe" ganz unterschiedlich präsentiert

WITTLICH. (red) Neun befreundete Chöre aus der Stadt Wittlich und dem Landkreis gratulierten dem "Männerquartett 06 Wittlich" im Männerchor Wittlich beim Konzert im vollbesetzten Atrium des Cusanus-Gymnasiums in Wittlich zum 100-jährigen Bestehen.

Das abwechslungsreiche Programm der verschiedenen Chöre bot dem Publikum unter dem Motto "Chanson d'amour" Liebeslieder aus der Renaissance, aus Operettenmelodien, bis hin zu bekannten Songs von den Beatles, den Kings und Paul Simon. Der Jubiläumschor unter der Leitung von Reinhold Schneck, begleitet am E-Piano von Detlef Boor, eröffnete das kurzweilige Konzert mit dem Titelsong "Chanson d'amour" von Wayne Shanklin. Nach den beiden Titeln "Schuld war nur der Bossa Nova" und "Oh, Champs Elysees" waren die zahlreichen Zuhörer auf das Thema des Konzertes bestens eingestimmt. In der Folge wussten der MGV Cäcilia Neuerburg (Leitung: Josef Marx), die Gesangsgruppe "La Voce" (Ingrid Wagner), der MGV "Lyra" Wehlen (Lothar Scheid) sowie der Kirchenchor St. Markus (Reinhold Schneck) beim Publikum mit einer Mischung unterschiedlicher Chor-arrangements zu gefallen. Anschließend sangen der Chor 95 (Reinhold Schneck), der MGV Dorf 1922 (Heinz Lücke), der Gemischte Frauenchor "Rock & Blu(e)s" (Ira Barwick) und der Chorgesang Cäcilia Rachtig (Josef Thiesen). Alle Chöre interpretierten zur Begeisterung des Publikums auf unterschiedliche Weise das Thema "Liebeslieder". Die Konzertbesucher spendeten den Chören für ihre gelungenen Darbietungen lange anhaltenden Beifall. Am 25. November ist in der Synagoge in Wittlich ein Festkonzert zum 100-jährigen Bestehen des "Männerquartett 06" im Männerchor Wittlich geplant. Zu diesem Anlass wird der Verein auch eine Festschrift mit einer umfangreichen Vereinschronik herausgeben.

Mehr von Volksfreund