Liebe in der Luft

WITTLICH. (red) "Es schwebt Liebe in der Luft" – so könnte man die Atmosphäre beschreiben, die am Projekttag des Technischen Gymnasiums (BBS Wittlich) zum Thema Liebe herrschte. Der Schüler Sascha Stolz berichtet:

Im Rahmen des Projekttags präsentierten die Schüler der zwölften Klasse ihre Ergebnisse, die sie in den Deutsch-, Musik- und Kunstkursen zum Thema Liebe erarbeitet hatten. Für die musikalische Begleitung sorgte die hauseigene Schulband unter Leitung von Gerd Elsen. Auch die Schüler des Berufsvorbereitenden Jahrs beteiligten sich. Durch diese breite aktive Beteiligung konnte das Ziel, die Thematik "Liebe" aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten und auch unterschiedlich zu präsentieren, erreicht werden. Die Höhepunkte des Tages waren sicherlich die Lesung des Deutsch-Leistungskurses unter dem Titel "Erlesene Liebe" und das Referat "Liebe in der Musik", das Sascha Riedl hielt. Gedichte von Erich Fromm oder Robert Gernhardt sowie wissenschaftliche und philosophische Texte gehörten zum Repertoire der Lesung; das Referat erstreckte sich über sämtliche Epochen der Musik. Neben diesen beiden Vorträgen konnte man eine Skulpturen-Ausstellung, Metaphern-Plakate, Fühlboxen sowie eine Graffiti-Wand erleben und genießen. Seine Meinung konnte man dann in ein Gästebuch eintragen. Unter anderem ließ Carina Schneiders verlauten, dass der Tag sehr gelungen sei und sie sich im Vorfeld nicht vorstellen konnte, dass sich so viele Schüler für dieses Projekt interessieren würden. Sylvia Dick fand besonders die Gedichte des Deutsch-Leistungskurses sehr ansprechend und sagte, als sie den Satz: "Liebe ist..." vervollständigen sollte, schlicht:"...Alles!" Eine weitere Meinung kam von Marcel Bayer, der treffend formulierte: "Liebe ist...für jeden unterschiedlich.", ein anderer Schüler aus einer IT-Berufsschulklasse meinte "Eine gelungene Sache - es wurden viele Sinne angesprochen."Interessant und abwechslungsreich

Christian Maurer (Lehrer für Metalltechnik, Sozialkunde), sagte, dass das eine äußerst interessante und abwechslungsreiche Erfahrung wäre, die auch noch mit viel Liebe gestaltet sei. Durch den großen Zuspruch, den die Veranstaltung bei den Schülern der verschiedenen Schulformen gefunden hat, dürften sich die beteiligten Lehrer in ihren Ideen bestätigt fühlen. Viele Schüler schlossen sich der Aussage des Schulleiters Erich Schreiner an: "Das habt ihr ganz toll gemacht, insbesondere die Bereitschaft den anderen Schülern etwas mitzuteilen und zu geben."

Mehr von Volksfreund