Liebliche Spätlese für die Lieblichkeiten

Die fast 2000 Jahre alte römische Weinkelter in der Weinlage "Brauneberger Juffer Sonnenuhr" wird ab und zu in Betrieb genommen. Der gekelterte Wein ist eine Besonderheit. Der Vorgang natürlich auch.

Brauneberg. Die Römer waren ganz schön clever. Zu sehen ist dies unter anderem in den vielen historischen Kelteranlagen, die in den Weinbergen entlang der Mosel gefunden und teilweise rekonstruiert wurden. Die Hebelgesetze, die sie anwendeten, funktionieren auch noch fast 2000 Jahre später.Zu sehen ist dies zum Beispiel an der Kelteranlage in der Weinlage "Brauneberger Juffer Sonnenuhr". Klar und rein läuft dort der Most in bereitstehende Gefäße. "Es gibt kaum Reibungswiderstand", erläutert Winzer Udo Schiffmann. Der Keltervorgang in dem Bauwerk, das 1993 gefunden und im Jahr 1997 wieder instand gesetzt war, hat einen Hintergrund. Weinkönigin Lisa Reuter und ihre Prinzessinnen Nora Günther und Vanessa Rädler brauchen einen "Majestäten-Wein". Kommt die Weinmajestät aus einer Winzerfamilie, wird er im elterlichen Betrieb produziert. Diesen Hintergrund haben die drei amtierenden Majestäten aber nicht.Deshalb haben Udo Schiffmann sowie seine Winzerkollegen Kurt Kranz und Rainer Heil die Initiative ergriffen. Die Gemeinde unterstützt sie bei diesem Unterfangen.Doch bevor sie den Rebensaft aus edlen Trauben der "Juffer Sonnenuhr" bei repräsentativen Anlässen ausschenken und auch selbst trinken können, müssen sie ihre Arbeitskraft einbringen. Zumindest ein paar Weinstöcke ernten sie ab und füllen die Trauben in die Kelter. Anschließend setzen sie das historische Gerät auch in Gang. Das ist Schwerstarbeit, bei der ihnen Udo Schiffmann anfangs zur Seite steht. Nach einem Glas Wein und einem Imbiss schaffen dies die drei jungen Damen aber auch ganz alleine. "Das ist ein stolzes Gefühl", sagt Weinkönigin Lisa in Vorfreude auf den Wein. "Wir sind froh, dass die drei Winzer das für uns machen", fügt sie an. Ortsbürgermeister Klaus Denzer schließt sich diesem Lob gerne an. "Die Gemeinde ist sehr froh, dass die Winzer diese Aktion durchführen."Etwa 600 Liter edlen Riesling erwarten die Winzer. Knapp 95 Grad Öchsle misst Lisa Reuter im Refraktometer. Das ist die beste Voraussetzung für eine exzellente liebliche Spätlese für die drei Lieblichkeiten. ca/bru