Lieder am Lagerfeuer

Zum zehnten Singen am Lagerfeuer lädt der Gemischte Chor "Waldeslust" Gielert am 28. und 29. August ein. Die Veranstaltung findet alle zwei Jahre im Eichenhain Gielert statt. Die fast 400 Jahre alten Eichen bilden eine romantische Kulisse.

Gielert. (red) Den Gesang mit allen Sinnen genießen, das heißt: Singen in der Gemeinschaft umgeben von schönen Dingen, die die Natur bietet. Zahlreiche Kürbisse werden die Besucher anlächeln und um die Wette leuchten. Ein Zigeunerwagen umgeben von Stroh-Eulen und Stroh-Puppen wird den Gielerter Eichenhain in Lagerfeuerromantik versetzen. Zwölf befreundete Chöre geben ihr Können zum Besten.

Eigens für das Fest wurden Hefte mit bekannten Liedern zusammengestellt. Musikalisch wird das gemeinsame Singen am Lagerfeuer begleitet von Dieter Matheus. Die Grillhütte verwandelt sich zum Lagerfeuerfest in eine anheimelnde Kräuterküche. Duftende Kräutersträuße zieren die Blockhütte. Die Grillspezialitäten aus der Kräuterküche sind eine beliebte Leckerei.

In diesem Jahr unterhalten am Samstag, 28. August, nach dem Fassanstich, folgende Chöre: MGV Nannhausen-Nickweiler, MGV Blankenrath, Gemischter Chor Hintertiefenbach, Die Balkanlerchen, Singgruppe Regulshausen und die Schleffersänger. Nach einem gemeinsamen Mittagessen startet der gastgebende Verein mit seinen Liedvorträgen. Im Anschluss treten auf: Sängergemeinschaft Bäsch, MGV Cäcilia Piesport, Kirchenchor Cäcilia Leiwen, MGV Deuselbach, Kirchenchor St. Pankratius Ehlenz und "Alte Kameraden" Ehrenabteilung der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf. Viele helfende Hände servieren am Sonntagnachmittag Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus.

Mehr von Volksfreund