Lieder und Gedichte aus der Zeit des Ersten Weltkriegs

Wittlich · Um Lieder, Gedichte, Musik und Texte aus der Zeit des Ersten Weltkrieges geht es am Sonntag, 2. November, 18 Uhr, in einem Konzert in der Synagoge. Das Kulturamt hat es in einer Veranstaltungsreihe zum Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges von 100 Jahren organisiert.

Alexa Spielmann-Sips, Sebastian Langner, Heinz Coen, Barbara Görgen-Mahler, Michael Klink und Wolfgang Grandjean stellten ein Programm zusammen, in dem die Stimmungen der Zeit thematisiert werden. Die Klaviertriosätze von Phillip Scharwenka und Maurice Ravel könnten unterschiedlicher nicht sein. Der ältere - Phillip Scharwenka - blickt 1915 noch einmal auf die Epoche der Romantik zurück, während das Trio von Maurice Ravel modern klingt. Brecht und Tucholsky schrieben Antikriegslyrik und sozialkritische Texte, die in Vertonungen aus den 1920er Jahren von Kurt Weill und Hanns Eisler erklingen werden. Eintritt frei. red