1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Liederabend im Frühling ist ein Vierteljahrhundert alt

Liederabend im Frühling ist ein Vierteljahrhundert alt

Stimmgewaltige Chöre und Solisten haben beim traditionellen "Liederabend im Frühling" eine große Zuhörerschaft im Burger Sängerheim begeistert. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung 25 Jahre alt.

Burg. (mm) Drei Stunden lang wurde den Besuchern im frühlingshaft geschmückten Sängerheim Gesang auf hohem Niveau geboten. Eine bunte Palette von Volks- und Liebesliedern, Liedern aus Opern, Operetten, Musicals und Evergreens erfreute die Zuhörer. Neben dem gastgebenden Chor, dem MGV "Cäcilia" Burg unter der Leitung von Norbert Liesenfeld, wirkten der MGV "Cäcilia" Reil (Leitung Georg Engel), der MGV "l845 Frohsinn" Enkirch, das Gesangsquartett "Four Seasons" Blankenrath - beide unter der Leitung von Norbert Liesenfeld -, der Kammerchor der Volkshochschule der Stadt Stolberg, (Leitung Klaus Weiß) sowie die Solisten Monika Lenz (Sopran), Josef Otten (Bass) und der Tenor Hansi Bucher mit. Durch das Programm führte Heinz Christ.

Als Gemeinschaftschor eröffneten die Chöre aus Burg, Reil und Enkirch den musikalischen Reigen. Der Vorsitzende des MGV Burg, Hansi Bucher, schloss sich mit herzlichen Begrüßungsworten an. Danach hieß es "Bühne frei" für den Stargast des Abends, Monika Lenz aus Altrich, die vor 25 Jahren im ersten Liederabend in Burg als junge Sängerin ihr Debüt gab und heute als ausgebildete Sopranistin und Gesangspädagogin in Heidelberg tätig ist, und für Josef Otten, Bassist und Pianist beim WDR in Köln. Sie glänzten mit ihren Solovorträgen aus Hoffmanns Erzählungen "Lied der Puppe" und "Spiegelarie". Eine Premiere und Bereicherung für den Liederabend waren die Auftritte des Gesangsquartetts "Four Seasons". Gefühlvoll, fröhlich, schwungvoll und voller Ausdruckskraft brachten Jochen Hansen, Frank Schnitzler, Rene Hillen und Norbert Liesenfeld ihre Liedvorträge zu Gehör. Weiter ging es mit Solovorträgen von Monika Lenz und Josef Otten mit Arien aus Operetten von Rossini und dem Duett der beiden als Papagena und Papageno aus der "Zauberflöte" von Mozart. Den ersten Teil beschloss der Kammerchor Stolberg mit bekannten Volksliedern

Den zweiten Teil des Abends eröffnete das A-Capella-Ensemble "Four Seasons" mit drei Liedvorträgen, wobei insbesondere die Diplomatenjagd ganz nach dem Geschmack des Publikums war. Bei den Solisten standen Wiener Operettenmelodien hoch im Kurs. Das Finale gestaltete wiederum der Gemeinschaftschor Burg, Enkirch, Reil mit einem Medley von Evergreens. Mit anhaltendem Applaus dankten die Zuhörer allen Mitwirkenden für den außergewöhnlichen Liederabend.