1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Liss zum Osann-Monzeler Skywalk und dem geplanten Sessellift

KOlumne : Wer bekommt den Sessellift?

Ich will ja nichts sagen,

aber die Osann-Monzeler haben uns Hunsrückern den Erbeskopf abgeguckt. So kommt mir das vor. Man muss sich nur mal anschauen, wie die sich da ihren Skywalk vorstellen, oder wie nennt man deren geplanten Aussichtsdings da über der Mosel?

So einen Skywalk haben wir auf der Spitze des Erbeskopfs schon lange, wir nennen ihn Windklang­skulptur. Nach dem Blick in die Ferne kommen die Besucher des schönen Hunsrücks auch locker wieder runter, im Sommer per Sommerrodelbahn und im Winter – jedenfalls, wenn Schnee liegt – kann man rutschen, so wie sich die Osann-Monzeler das auch vorstellen.

Aber mit einem wollen uns die Moselaner ausstechen: Die wollen jetzt einen Sessellift bauen, damit man leichter auf die Aussichtsplattform hochkommt. Also davon träumt unser Schneekönig Hepp schon seit Jahrzehnten. Und stattdessen muss er sich mit den alten Schleppern zufrieden geben. Mein Hermann hat deshalb schon was ausgeheckt, um die Osann-Monzeler auszustechen. Wir leiten einfach die Dhron am Erbeskopf vorbei, damit die Touristen von der Windklangskulptur auf fließend Wasser schauen können.

Bei der Erderwärmung können wir im nächsten Jahr damit anfangen, statt der Fichtenwälder Wingerte mit Riesling, Dornfelder und Mädchentraube anzulegen, so dass wir Hunsrücker hier oben unseren eigenen Wein machen können.

Dann haben die Leute keinen Grund mehr, für einem Skywalk extra an die Mosel zu fahren. Und spätestens dann muss das hier am Erbeskopf mit einem Sessellift doch zu wuppen sein,

meint eure Liss.