Liss

Ich will ja nichts sagen, aber ein kaputtes Feuerwehrauto kann einen Bürgermeister nicht von notwendigen Arbeiten abhalten. Da lässt sich Andreas Hackethal doch tatsächlich von einer beweglichen Bühne in die Höhe hieven, um den Weihnachtsbaum vorm Rathaus persönlich abzuschmücken.

Dabei hätte sich der Junge doch mal lieber einen Pullover angezogen, bei der Kälte. Aber wenn man die Gelegenheit zu einem Höhenflug nutzt, vergisst man solche Kleinigkeiten schon mal. Aber warum hat man die Überspannungen nicht einfach hängen lassen? An Fastnacht hätte man Luftschlangen dranhängen können, an Ostern viele bunte Ostereier, und an der Kirmes hätte man die Lichter passend zur Musik des Autoscooters einfach blinken lassen. Und überhaupt: Bis Weihnachten ist es doch gar nicht mehr so lange, da hätte man das Geld für die Hebebühne doch auch noch sparen können. Aber vermutlich sind dann doch nur die Dilldappen dran schuld, dass die Überspannungen weg mussten. Mit ihrem großen Fastnachtswagen hätten die beim Umzug wahrscheinlich gar nicht drunter durch gepasst. Na egal, dank des selbstlosen Einsatzes des Morbacher Verwaltungschefs ist das ja jetzt alles erledigt, berichtet eure