Liss

Am liebsten dusche ich mit heißem Wasser. Wenn da nur ein Grad fehlt an meiner Wohlfühltemperatur, dann bin ich grätig.

Und jetzt laufen im Internet dauernd die Filme, wo sich irgendwelche Prominente mit Eiswasser überschütten. Ice Bucket Challenge nennt sich das. Damit sollen Spenden für Kranke gesammelt werden. Günther Jauch, Helene Fischer, Bill Gates - alle machen sie mit. Also für mich ist das nichts. Da bekomme ich ja schon Gänsehaut, wenn ich nur zuschaue. Auch wenn es für einen guten Zweck ist, kaltes Wasser muss doch wirklich nicht sein. Wenn ich in der Kirche meine Münzen in den Klingelbeutel werfe, braucht der Pastor sein Weihwasserkesselchen ja auch nicht über mir auszuleeren, das mache ich auch so. Aber so eine Ice Bucket Challenge wäre möglicherweise eine neue Einnahmequelle für unsere Kommunalpolitiker, um ihre maroden Gemeindekassen aufzubessern. Die geben sich eine kalte Dusche, und das Volk spendet. Obwohl. Wenn ich mir vorstelle, wie viele Eimer Eiswasser der Thalfanger Bürgermeister Hüllenkremer über sich ausgießen müsste, bis der die Millionen für die Sanierung seiner Realschule zusammenhätte … Ah, da kommt mein Hermann, mal hören, was der dazu sagt. Sag mal, warum hast Du denn einen Eimer in der Hand? Was machst Du da? Was soll das? He lass das sein! Neiiiiiiiin! Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch im Internet auf <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumne" class="more" text="www.volksfreund.de/kolumne"%>