Liss

Ich will ja nichts sagen, aber wir Frauen, wir starten durch an die Macht. Immer mehr.

Mein Hermann traut sich keine Widerworte mehr, wenn ich was sage. Unsere Angie ist jetzt schon seit elf Jahren Kanzlerin. In Rheinland-Pfalz hatten wir bei der Wahl die Wahl zwischen zwei Spitzenkandidatinnen. In Amerika will die Hillary den Barack beerben, und jetzt ist in Großbritannien nicht der Mai, sondern die May gekommen. Und zwar an die Spitze des Landes. Ihr seid doch sicher meiner Meinung: Das kann der Welt nur guttun. In den Regierungen herrscht jetzt kein Imponiergehabe mehr, und statt derber Männerwitze gibt es bei internationalen Treffen einen gemütlichen Kaffee mit Kuchen, bevor wir Frauen uns ganz unaufgeregt daran begeben, das auszuräumen, was Jahrtausende Männerherrschaft angerichtet haben. Eure Diese und andere Kolumnen finden Sie im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumne" text="www.volksfreund.de/kolumne" class="more"%>