Liss

Ich will ja nichts sagen, aber ab heute ist Frühling. Der offizielle Termin ist ja eigentlich erst am 21. März, aber bereits jetzt bin ich in Frühlingsstimmung.

Abends ist es länger hell, die Krokusse schießen aus dem Boden, die ersten Bienen sammeln fleißig Honig, und mein Hermann schaut schon den Mädels mit den kurzen Röckchen hinterher, wenn ich nicht aufpasse. Aber ich habe den Eindruck, nicht jeder freut sich darüber, dass es warm ist. Es ist ja den ganzen Winter über mild gewesen. Der Thalfanger Verwaltungschef Marc Hüllerkremer ist am dicken Donnerstag sogar in die Verkleidung der Frau Holle geschlüpft, um es wenigstens in seinem Rathaus schneien zu lassen. Dabei wäre es auf dem Erbeskopf viel nötiger gewesen. Jetzt hat der arme Klaus Hepp den ganzen Herbst über die Schneekanonen in Stellung gebracht und die Lifte überarbeitet und gewartet, um für den Ansturm der Schneefetischisten gewappnet zu sein. Den ganzen Dezember, Januar und Februar hat der Tausendsassa mit dem Ruf eines Schneekönigs auf dem Erbeskopfgipfel von der Skulptur Windklang aus mit seinem Fernrohr Ausschau nach den dicken Wolken gehalten, die ihm den ersehnten Schnee bringen sollten. Und was kam? Nichts! Ein paar Kinder haben zwar mal den Rodelhang hinunterrutschen können, aber zu mehr hat es nicht gereicht, denn das Winter-Intermezzo war schnell wieder vorbei. Und was macht der Klaus Hepp jetzt? Der wollte doch vor dem Gang in seinen Ruhestand einen neuen Rekordwinter erleben, mit 100 Tagen Skifahren rund um die Uhr unterhalb des höchsten Gipfels von Rheinland-Pfalz. Und jetzt das. Also Klaus, so kannst Du als Schneekönig nicht abdanken. Du musst noch mindestens ein Jahr dranhängen. Ich verspreche Dir, dass der viele Schnee, den sie dieses Jahr in Amerika hatten, im nächsten Winter auf dem Hunsrück fällt. Und dann sitzt Du wieder im Hintergrund Deines Kassenhäuschens und beobachtest mit einem seligen Lächeln unter deinem süßen Schnauzbart all die Wintersportler in ihrer Skifahrerkluft. Und wenn Du bleibst, mein lieber Klaus, dann komme ich Dich im nächsten Winter mit einer Thermoskanne Kaffee und einem selbst gebackenen Kuchen besuchen, verspricht Dir Deine www.volksfreund.de/kolumne