Liss

Ich will ja nichts sagen, aber vital leben in Thalfang, das hört sich spannend an. Da scheinen die Märker was Tolles gefunden zu haben.

Die Morbacher laden ja lieber eine Kabarettistin in die Baldenauhalle ein, die über ihren Tinnitus schwadroniert und warten sehnsüchtig darauf, dass endlich ihr Altenheim neu gebaut wird. Da sind die Thalfanger weiter und locken mit Sauna, Hallenbad und Fitness. Das nenne ich lebensbejahend, die genießen ihr Leben. Mein Hermann geht ja inzwischen auch an der frischen Luft spazieren, damit er seine Kopfschmerzen nach dem Stammtischabend schneller wieder los wird. Aber ich nutze das volle Programm: morgens zum Reiki, anschließend schnell zur Rheumagymnastik ins Hallenbad, dann ein paar Kilometer durch den Haardtwald walken und im Kurpark flanieren, im Fitness-Studio trainieren, ab unter die Sonnenbank und danach schnell machen, dass ich zum Yoga komme. Ich will ja vital bleiben und mir meine Gott gegebene Schönheit erhalten. Aber mein Arzt hat jetzt gemeint, das wäre alles zuviel, ich solle mal etwas kürzer treten. Aber ich glaube, der kennt meinen Tagesablauf nicht. Wann um Gottes willen soll ich das denn noch machen? fragt sich Eure