1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Lokales Gesundheitszentrum für Traben-Trarbach

Lokales Gesundheitszentrum für Traben-Trarbach

Die Dernbacher Gruppe Katharina Kasper, Träger des Zeller Klinikums, zu dem auch das kleine Traben-Trarbacher Krankenhaus gehört, plant die Einrichtung eines lokalen Gesundheitszentrums in Traben-Trarbach

Wie Dagmar Koppers von der Dernbacher Gruppe mitteilt, fußt dieser Plan auf den Ergebnissen der Initiative "Starke Kommunen - Starkes Land", die die Gesundheitsversorgung an der Mittelmosel untersucht habe. Demnach sei - auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels - mit einer Unterversorgung an der Mittelmosel zu rechnen - zumindest in ihren bisherigen Strukturen.

In Traben-Trarbach sollen künftig Allgemeinmediziner und Fachärzte zur ambulanten Versorgung angesiedelt werden Deshalb wird ab 1. Dezember die stationäre Versorgung am Standort Traben-Trarbach aufgegeben. Von 21 Betten sind derzeit ohnehin nur vier belegt. Stattdessen werden in diesen Räumen bereits im ersten Quartal 2017 Arztpraxen entstehen.

Aktuell laufen Gespräche mit Allgemeinmedizinern und Fachärzten verschiedener Disziplinen, die dann im Angestelltenstatus tätig werden. Die 23 Mitarbeiter, die bislang in Traben-Trarbach tätig waren, werden komplett vom Klinikum in Zell übernommen.

Im Frühjahr 2015 hatte die Dernbacher Gruppe, die bis dahin bestehende und regional bekannte Geburtshilfestation im Traben-Trarbacher Krankenhaus geschlossen. Es gab damals viele Proteste in der Bevölkerung. Eine erneute Einrichtung einer Geburtshilfe sei jedoch nicht geplant.