1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Longkamperin sammelt weiter für kranke Kinder

Spende : Longkamperin sammelt weiter für kranke Kinder

(cb) Wenn Elfriede Bungert klingelt, öffnen sich in Longkamp bereitwillig die Türen. Viele Leute warten bereits auf sie. Seit 2004 geht die mittlerweile 83-Jährige von Haus zu Haus und sammelt Geld.

Bisher kamen die Spenden immer der Kinderkrebsstation im Trierer Mutterhaus zugute. Ausgangspunkt für die Aktion war die Krebserkrankung eines damals zwölfjährigen Nachbarkindes, das auf der Station behandelt wurde und längst geheilt ist. Doch Elfriede Bungert machte weiter. Mit dem Geld konnten Wünsche erfüllt werden, die nicht im Budget der Klinik enthalten sind. Das Geld, das Elfriede Bungert 2019 sammelte, hat zum ersten Mal die Villa Kunterbunt, das Nachsorgezentrum für krebs-, chronisch- und schwerstkranke Kinder und deren Familien in der Region Trier erhalten. 2700 Euro waren es 2019, der zweithöchste Betrag in den 16 Jahren ihres Wirkens. Insgesamt sammelte Elfriede Bungert bereits fast 40 000 Euro. Und es dürfte noch mehr werden. Für die rüstige Frau gilt: So lange die Gesundheit mitspielt, wird sie weiter machen. „Und wenn es mit dem Rollator ist“, verspricht sie. Für ihr Tun erhielt Elfriede Bungert 2017 die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz. Foto: Gabi Wilbert, Longkamp