Lüxem versprüht Charme

WITTLICH-LÜXEM. (ger) Auf den Tag genau 50 Jahre nach der Gründung feierten die Lüxemer das Jubiläum ihres Musikvereins. Klassisch mit Dankgottesdienst und Festakt gestalteten die Aktiven zusammen mit vielen Gästen und Ortsbewohnern den Tag.

Mit einem Gottesdienst in der musikalisch geschmückten Kirche begann das Jubiläumsjahr des Musikvereins 1956 Lüxem. Posaune, Hörner und Flöten am Predigtpult, Saxophon und Tuba samt Notenschleife am Altar, dazu ein Zelebrant, der selbst Mitglied des Musikvereins Lüxem war und als Kind die Gründungsversammlung miterlebte. Entsprechend die Predigt von Prälat Herbert Hoffmann aus Trier, einem gebürtigen Lüxemer. "Vom gemeinsamen Musizieren in Lüxem ist eine Faszination ausgegangen, die man nicht in Worte fassen kann. Und wenn es dann in einer freundschaftlichen Atmosphäre passiert, wie ich das erlebt habe, dann ist das nachhaltig wirksam." Eindrucksvolle Worte, die zur ebenfalls eindrucksvollen Musik passen. Der Gottesdienst wurde vom Jubiläumsverein musikalisch gestaltet. Beim Empfang im Pfarrheim standen die Menschen dicht gedrängt. "Es war am 19. Februar 1956, als auf Initiative von Karl Schiffer, Matthias Ambrosius und Josef Klaas eine Gründungsversammlung im damaligen Gasthaus Pekart einberufen wurde. Heute stehen die Männer der ersten Stunde sicherlich wieder im Mittelpunkt", sagten der Vorsitzende Joachim Schiffer und die Zweite Vorsitzende Michaela Linden. Joachim Schiffer sprach von der bemerkenswerten Entwicklung des Vereins bis hin zur überregionalen Bekanntheit. Worte, die von den vielen Gratulanten aus Verwaltung, Politik und Vereinsleben bestätigt wurden. Ewald Tonner, Vorsitzender des Kreismusikverbandes, sprach von einem der besten Musikvereine des Kreises mit einem musikalischen Niveau, das sich landesweit sehen lassen kann. "Lüxem versprüht Charme, hier ist eine vertrauensvolle, eine besondere Atmosphäre", betonte Landrätin Beate Läsch-Weber. Besonderen Dank richtete sie an Hermann Hayer, der 27 Jahre lang Vereinsvorsitzender war, und just an diesem Tag 77 wurde. "Happy Birthday" - spontan stimmten die Gäste in die Gratulation mit ein und sangen im Chor. Kennzeichnend für die Kontinuität in Lüxem sei auch die Tatsache, dass es in 50 Jahren nur zwei Vorsitzende gab, sagte die Landrätin. "Ihr derzeitiger Vorsitzender Joachim Schiffer hat immer ein freundliches Lächeln auf den Lippen, wenn wir uns begegnen." Zusammen mit Ewald Tonner ehrte sie in ihrer Funktion als Präsidentin des Landesmusikverbandes die Gründungsmitglieder Karl Schiffer und Josef Ambrosius für 50 Jahre aktives Musizieren, Albert Bollig für 40 Jahre sowie weitere langjährige Mitglieder (siehe Extra). Die Festredner, unter ihnen Wittlichs Bürgermeister Ralf Bußmer und Lüxems Ortsvorsteher Peter van der Heyde, dankten den Mitgliedern des Musikvereins für ihr Engagement. Sie lobten zudem die erfolgreiche Jugendarbeit. Derzeit musizieren 50 Jugendliche beim Musikverein Lüxem.

Mehr von Volksfreund